Energetische Sanierung2018-07-18T15:10:27+00:00

Energetische Sanierung Köln und Bonn – KFW Bank Fördermittel nutzen

Energetische Sanierung in Köln und Bonn

Sparen Sie bares Geld durch KfW Fördermittel beim energetischen sanieren

Die Baufirma Bossmann GmbH in Köln und Bonn ist Ihr kompetenter Partner rund um die energetische Sanierung in Köln und Bonn und Umgebung.

Die Bossmann GmbH bietet Ihnen als erfahrenes Sanierungsunternehmen die komplette energetische Sanierung aus einer Hand

In vielen älteren Immobilien wird durch eine unzureichende Dämmung und eine veraltete Heizungsanlage und veraltete Heizkörper viel zu viel Heizenergie verbraucht. Das ist teuer und belastet die Umwelt unnötig stark.
Durch eine umfassende energetische Sanierung können Sie in Zukunft sehr viel Heizenergie einsparen und damit Ihren Geldbeutel und die Umwelt deutlich entlasten.
Um bei einer energetischen Sanierung so viel Heizenergie wie möglich einzusparen, sollte die Sanierung möglichst umfassend ausfallen.

Wir bauen Ihnen eine neue Heizung ein, tauschen die Heizkörper aus, dämmen Ihre Fassade und vieles mehr

Für ein solch komplexes Bauprojekt werden viele Fachhandwerker verschiedenster Gewerke benötigt. Die Bossmann GmbH als eines der größten Sanierungs- und Renovierungsunternehmen Deutschlands ist dabei Ihr kompetenter Partner und bietet Ihnen alle Arbeiten aus einer Hand.

Wir beschäftigen gut ausgebildete und erfahrene Fachhandwerker aller notwendigen Gewerke und stellen Ihnen einen Bauleiter zur Seite, der alle Arbeiten während der energetischen Sanierung Ihrer Immobilie organisiert und koordiniert. So wird sichergestellt, dass alle Gewerke reibungslos ineinandergreifen und es nicht zu unnötigen und zeitraubenden Leerlaufphasen kommt.

Ihr großer Vorteil ist, dass Sie für eine umfassende energetische Sanierung nur die Bossmann GmbH beauftragen müssen, anstatt viele verschiedene Handwerksbetriebe beauftragen zu müssen. Das spart viel Zeit und Nerven.

Sparen Sie bares Geld durch eine professionelle energetische Sanierung

Neben Zeit und Nerven sparen Sie aber auch noch jede Menge Geld. Lassen Sie die Immobilie umfassend energetisch sanieren, können Sie im Vergleich zu einer unsanierten Immobilie etwa 75 % an Heizkosten einsparen.
Dazu sind verschiedene energetische Sanierungsmaßnahmen erforderlich, die in unterschiedlichem Umfang zu den Einsparungen beitragen.
Am meisten Heizenergie lässt sich durch eine umfassende Dämmung der Fassade einsparen.
Etwa 19 % der Heizkosten lassen sich einsparen, wenn die komplette Fassade des Gebäudes nach den neuesten technischen Standards gedämmt wird.
Eine weitere Schwachstelle vieler älterer Immobilien ist das Dach. Auch hier entweicht viel ungenutzte Heizenergie und Sie können bis zu 13 % Energiekosten durch ein gedämmtes Dach oder eine fachgerechte Dämmung der oberen Geschossdecke einsparen.
Moderne Fenster mit einer Dreifach- oder gar Vierfachverglasung bringen bis zu 7 % Energieersparnis und weitere 5 % können Sie durch die Dämmung der Kellerdecke sparen.
Durch diese Sanierungsmaßnahmen können Sie also insgesamt bis zu 44 % Ihrer jährlich verbrauchten Heizenergie und somit Ihrer Heizkosten einsparen.
Aber das ist noch nicht alles.
Betreiben Sie in Ihrer Immobilie eine veraltete Heizungsanlage und haben Sie noch alte Heizkörper verbaut, können Sie durch den Einbau einer modernen Gas- oder Ölheizung mit Brennwerttechnologie und den Einbau moderner Niedrigenergie-Heizkörper sowie den Einsatz von Thermostaten weiteres Geld sparen, so dass Sie letztendlich auf eine Gesamtersparnis von etwa 75 % kommen.
Welche dieser Maßnahmen für Ihre Immobilie sinnvoll und geeignet sind, stellen unsere erfahrenen Außendienstmitarbeiter gern bei einer Beratung bei Ihnen vor Ort fest.
Es kommen natürlich beim energetisch Sanieren Kosten auf Sie zu, doch wenn Sie diese Kosten für die nächsten Jahre mit Ihren Ersparnissen bei den Heizkosten aufrechnen, wird es sich sehr schnell bezahlt machen, die Immobilie energetisch renovieren zu lassen.
Als erfahrener Handwerksbetrieb und eines der größten deutschen Unternehmen in Sachen Sanierung, Renovierung und Modernisierung rechnen wir die Kosten und Einsparungen gern mit Ihnen gemeinsam gegeneinander auf und Sie werden erstaunt sein, wie schnell sich die Sanierungskosten für die energetische Sanierung amortisieren.

Sparen Sie zusätzliches Geld durch staatliche Förderungen

Alle Sanierungsmaßnahmen, die dazu dienen, die energetischen Werte Ihrer Immobilie zu verbessern, werden von der KfW Bank mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten gefördert.
Nehmen Sie diese Fördermittel in Anspruch, können Sie bei der energetischen Sanierung Ihrer Immobilie weitere Kosten einsparen.
Die Fördergelder müssen vor Beginn der Sanierungen beantragt werden und ein unabhängiger Energieberater muss die Wirksamkeit der geplanten Sanierungsarbeiten bestätigen.
Wir stellen Ihnen gern eine Liste der Energieberater in Köln und Bonn und Umgebung zur Verfügung und arbeiten dann eng mit dem Energieberater Ihrer Wahl zusammen, um die bestmöglichen energetischen Werte für Ihre Immobilie zu erreichen.
Ebenfalls sind wir Ihnen gern bei der Antragstellung und dem Ausfüllen der erforderlichen Formulare behilflich.

Wir bieten Ihnen umfassende Aufklärung über die Vorschriften der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Zwar gibt es eine staatliche Förderung für energetische Sanierungsmaßnahmen, doch es gibt keine umfassende Pflicht, eine ältere Immobilie energetisch sanieren zu lassen.
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) enthält jedoch einige Vorschriften, die Immobilienbesitzern unter bestimmten Umständen vorschreiben, Teile Ihrer Immobilie energetisch sanieren zu lassen.
Diese Vorschriften dürfen Sie als Eigentümer einer älteren und unsanierten Immobilie nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn bei Nichtbeachtung drohen empfindliche Geldbußen.
So sind beispielsweise Immobilienbesitzer, die ihre Immobilie nach dem 1.2.2002 gekauft haben, unter bestimmten Umständen verpflichtet, innerhalb von 2 Jahren die obere Geschoßdecke dämmen zu lassen.
Ebenso müssen Heizungsanlagen, die vor 1978 in Betrieb genommen wurden, gegen eine moderne Heizungsanlage ausgetauscht werden und offenliegende Heizungsrohre in ungeheizten Kellerräumen müssen isoliert werden.
Unabhängig davon, wie lange die Immobilie in Ihrem Besitz ist, müssen Sie als Immobilienbesitzer die Fassade dämmen lassen, wenn Reparaturarbeiten ausgeführt werden, die mehr als 10% der Fassadenfläche betreffen. Allerdings bezieht sich diese Vorschrift immer nur auf die entsprechende Teilfläche der Fassade. Werden also beispielsweise an der Nordfassade Arbeiten durchgeführt, die mehr als 10 % der Fläche der Nordfassade betreffen, muss diese im Zuge der Arbeiten komplett gedämmt werden. Die anderen Fassadenflächen bleiben davon unberührt.
Wenn Sie nicht wissen, welche dieser Bestimmungen und Vorschriften zur energetischen Sanierung auf ihre Immobilie zutreffen, beraten wir Sie gern umfassend und führen die notwendigen Arbeiten umgehend durch. So sind Sie auch rechtlich immer auf der sicheren Seite was die energetische Sanierung angeht.

Rufen Sie uns direkt an: 0800 72 44 73 79 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular für Ihre Anfragen und Terminvereinbarungen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zur Sanierung oder Modernisierung Ihres Hauses in Köln und Bonn.